Die Fotografin. Bertha Wehnert-Beckmann

25,00 

Lieferzeit: 3–5 Tage

Beschreibung

Die Fotografin. Bertha Wehnert-Beckmann 1815–1901

Hardcover, 232 Seiten,
29,5 x 24 cm, 170 Abbildungen
ISBN 978-3-95415-031-1

Restexemplare

Die Fotografin Bertha Wehnert-Beckmann gilt heute als Pionierin der Porträtfotografie und als erste Berufsfotografin Europas. Die am 25. Januar 1815 geborene Bertha Beckmann erlernte die revolutionäre neue Kunst der Daguerreotypie. 1843 begründete sie in Leipzig ein Atelier mit ihrem späteren Ehemann Eduard Wehnert. Bereits zwei Jahre nach der Heirat zur Witwe geworden wagte sie den Sprung in die Neue Welt: Von 1849 bis 1851 betrieb sie ein Fotoatelier in New York. Zu ihren Kunden zählte der 13. Präsident der USA, Millard Fillmore. Nach Leipzig zurückgekehrt wurde sie zu der Gesellschaftsfotografin Leipzigs.
Der Band bietet eine repräsentative Auswahl ihrer früheren Arbeiten sowie von über 3400 Glasnegativen der 1860er und 1870er Jahre aus dem Stadtgeschichtliche Museum Leipzig. Sieben Essays verorten das Werk innerhalb der Geschichte der Fotografie und beleuchten darüber hinaus Aspekte wie Wehnert-Beckmanns vorübergehende Auswanderung und ihre Rolle als selbstständige Frau im 19. Jahrhundert in kultur- und sozialgeschichtlichem Kontext.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Menü