Komm, wir gehen in die Stadt!

19,95 

Lieferzeit: 3–5 Tage

Kategorie:

Beschreibung

Herbert Pilz, Frank-Uwe Pilz
Komm, wir gehen in die Stadt!
Gastronomie und Handel in Leipzigs Innenstadt 1945 bis 1990

Festeinband, 160 Seiten
22,5 x 28,5 cm, 250 Abbildungen
ISBN 978-3-95415-026-7

Komm, wir gehen in die Stadt – Dieser Ausspruch ist typisch für Leipzig und seine Bewohner. Während man in anderen Städten ein Treffen in der City, im Stadt­zentrum oder einfach im Zentrum vereinbart, geht oder fährt man in Leipzig zum Einkaufen, Essen und Amüsieren „in die Stadt“. Und dies war schon immer so. Gemeint ist damit speziell der Stadtkern, der ehemals von der Stadtmauer umgeben war. Aus dem Erleben und dem Blickwinkel zweier Generationen geben die Autoren die spannende und wechselvolle Geschichte von Gastronomie und Handel in der Leipziger Innenstadt zwischen 1945 und 1990 wieder. Erinnerungen an die Mangelwirtschaft der DDR und manch Legendäres, wie Kaufhaus ­Centrum, die Milchbar, Kaufhaus Topas, Goldbroiler, Grilletta, Krusta, Delikat, Café Centra und die Markttage werden ins Gedächtnis gerufen. Aber auch das Leben in Leipzig von Messe zu Messe und das internationale Flair auf den Straßen, in den Geschäften und Gaststätten während der Messezeit werden von den Autoren thematisiert. Zudem berichten sie über die abrupten Veränderungen im Stadtleben ab 1990. Zahlreiche Bilder und dokumentarische Belege ergänzen die unterhaltsamen Erzählungen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Menü