Widerstand, nicht Resignation

14,50 

Lieferzeit: 3–5 Tage

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Gerd Irrlitz

Widerstand, nicht Resignation

Eine antifaschistische Widerstandsgruppe der SAP in Leipzig

Broschur, 244 Seiten
15 x 21 cm, 54 Abbildungen
ISBN 978-3-95415-079-3

Die Studie schildert Bildung und Arbeitsweise der großen Leipziger Widerstandsgruppe von 40 Mitgliedern der linkssozialdemokratischen Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands. Sie wurde 1935 durch zwei NS-Spitzel, die in die Dresdner sächsische Landesleitung der SAP eingedrungen waren, erkannt. Alle Mitglieder wurden in zwei Prozessen,  der eine in Dresden, der andere vorm NS-Volksgerichtshof in Berlin, zu – teils hohen – Zuchthausstrafen verurteilt. Die Darstellung erfolgt nach den Prozessprotokollen und nach Erinnerungen von Mitgliedern der Widerstandsgruppe. Einige Mitglieder werden eingehender biografisch geschildert. In einem gesonderten Teil wird die viel diskutierte Thematik der seinerzeit und auch nach 1945 kritisierten Gründung (1931) der demokratisch-sozialistischen Partei SAP gegenüber SPD und KPD auf der Grundlage von Originaldokumenten neu beurteilt. Ein Exkurs ergänzt kulturelle Voraussetzungen solchen Widerstandsentschlusses, die über die politische Bindung der entschlossenen Sozialdemokraten hinausgehen.

Zur Leseprobe ►

Menü